Springe zum Inhalt

Digitalexpert*innen, Social-Media-Nerds und Foto- & Video-Begeisterte aufgepasst! Wir suchen kreative Köpfe für das BDKJ-Webteam.

Digitalexpert*innen, Social-Media-Nerds und Foto- & Video-Begeisterte aufgepasst! Wir suchen kreative Köpfe für das BDKJ-Webteam, um neue Ideen zu spinnen und umzusetzen und unsere Kommunikation fit für die Zukunft zu machen.
Als BDKJ-Webteam begleiten wir die Social-Media-Arbeit des BDKJ-Bundesverbandes zusammen mit dem Referat Öffentlichkeitsarbeit der BDKJ-Bundesstelle. Wir erstellen Inhalte und entwickeln die digitale Präsenz des BDKJ-Bundesverbandes weiter. Alle Infos findest du in der Stellenausschreibung...
Wir freuen uns auf euch!

Die Ausbreitung des Corona-Virus macht weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung erforderlich. Oberstes Gebot sind für uns der Schutz von Menschen, die durch das Virus besonders gefährdet sind.

 

+++ Bitte haltet euch auf der Webseite des DBJR über aktuelle Entwiclungen auf dem Laufenden +++

Die Ausbreitung des Corona-Virus, das die Krankheit Covid-19 auslöst, macht weitreichende Maßnahmen zur Eindämmung erforderlich. Oberstes Gebot sind für uns der Schutz von Menschen, die durch das Virus besonders gefährdet sind.

 

Mit unseren Maßnahmen verfolgen wir folgende Ziele:

  • Erhalt der Handlungsfähigkeit des BDKJ und seiner satzungsgemäßen Organe
  • Schutz und Sicherheit der handelnden Personen (Mitarbeitende, Außenvertretungen und Funktionsträger*innen),
  • Solidarisches Verhalten gegenüber Dritten (u.a. Risikogruppen)

 

Deshalb haben wir folgende Maßnahmen beschlossen, die zunächst bis Ostern gelten:

Veranstaltungen, deren Veranstalter wir sind und die im Zeitraum bis Ostern stattfinden, werden von Seiten der BDKJ-Bundesstelle komplett abgesagt oder, soweit möglich, als Telefon- bzw. Videokonferenz durchgeführt. Veranstaltungen, die aufgrund (satzungs-)rechtlicher Vorgaben zwingend stattfinden müssen, sind auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, soweit sie nicht telefonisch oder per Video durchgeführt werden können. Wegen der Abrechnung von eventuell anfallenden Ausfallgebühren in den von uns bewirtschafteten Förderprogrammen ist Herr Dahmen Ansprechpartner im Jugendhaus Düsseldorf (JHD). Auf der Webseite des DBJR findet ihr alle relevanten finanziellen Konsequenzen und Informationen für die Absage von Maßnahmen im nationalen und internationalen Bereich.

 

In den nächsten Wochen gilt es, nicht Hysterie zu schüren, sondern Besonnenheit zu bewahren. Die getroffenen Vereinbarungen der BDKJ-Bundesstelle und des Deutschen Bundesjugendrings sind weitestgehend identisch. Wir empfehlen Euch diese Handlungsempfehlungen auch auf Eure jeweiligen Situationen in den Diözesan- und Mitgliedsverbänden und die jeweiligen Geschäftsstellen zu übertragen.

 

Da die Situation weiterhin äußerst dynamisch ist, werden die BDKJ-Bundesvorsitzende in Absprache mit dem JHD und der afj in weiteren Krisensituationen die Maßnahmen entsprechend anpassen und Euch zeitnah darüber informieren.

 

BDKJ gratuliert Georg Bätzing zur Wahl zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) gratuliert Bischof Georg Bätzing herzlich zur Wahl zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz. „Bischof Bätzing haben wir in den vergangenen Jahren als wichtige Stimme in Kirche und Gesellschaft wahrgenommen“, erklärt Katharina Norpoth, BDKJ-Bundesvorsitzende.

„Als Gastgeber des Synodalen Wegs in Frankfurt ist Bischof Bätzing schon jetzt eine starke Stimme in der Kirche in Deutschland“, erklärt BDKJ-Bundesvorsitzende Katharina Norpoth. „Die Tatkraft in den katholischen Jugendverbänden hat Bischof Bätzing bei der 72-Stunden-Aktion erlebt und unterstützt. Wir freuen uns darauf, jetzt gemeinsam mit ihm für die Zukunft der katholischen Kirche in Deutschland aktiv zu werden“, so Katharina Norpoth. Der BDKJ setze darauf, dass Bätzing die Anliegen der jungen Menschen weiterhin sehe und sich für sie stark mache, und freue sich auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit ihm.

Verabschiedet aus dieser Rolle wurde Reinhard Kardinal Marx, der die DBK in den vergangenen sechs Jahren führte. „Wir danken Kardinal Marx sehr für seinen Einsatz an der Spitze der DBK, besonders für sein vielfaches Engagement für die Jugend: etwa als Schirmherr der 72-Stunden-Aktion oder bei der Jugendsynode in Rom“, erklärte Norpoth. Darüber hinaus könne sein Einsatz für Geflüchtete und für Reformen der Kirche im Synodalen Weg kaum hoch genug geschätzt werden. „Für seine alten und neuen Aufgaben wünschen wir dem Kardinal alles Gute und Gottes Segen und werden uns auch noch persönlich bei ihm bedanken“, so Norpoth.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) unterstreicht mit einer neuen Bibelausgabe, dass biblische Geschichten auch in der heutigen Welt den Nerv der Zeit treffen. Die neue Ausgabe mit dem Titel „WIR erzählen die Bibel“ wurde vom Herder-Verlag verlegt und ist ab dem 17. Februar erhältlich.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) unterstreicht mit einer neuen Bibelausgabe, dass biblische Geschichten auch in der heutigen Welt den Nerv der Zeit treffen. Die neue Ausgabe mit dem Titel „WIR erzählen die Bibel“ wurde vom Herder-Verlag verlegt und ist ab dem 17. Februar erhältlich.

Eine Gruppe Erzähler*innen aus der Zeit der Antike stellt jeden Text in einer Einleitung mit einem Motto vor. Dabei zieht diese Gruppe immer wieder Parallelen zwischen der Lebenswelt der Antike und dem Alltag im Jahr 2020.  BDKJ-Bundesvorsitzende Katharina Norpoth sagt: „Immer wieder geht es um die großen Themen wie Freiheit, Kultur, Würde, Gewalt oder Liebe. Das sind Themen, die junge Menschen beschäftigen. Damit bleibt die Bibel auch heute aktuell.“ Diese Bibelausgabe erzählt die Ursprünge des christlichen Glaubens und die Geschichte des Volkes Israels. Peter Otten, ein Autor der Bibel, ergänzt: „Wer diese Bibel liest, bekommt Orientierung, indem er einem roten Faden durch die gesamte Bibel bis in unsere heutige Zeit folgen kann. Leser*innen können daher auch schwierige Textabschnitte der Bibel besser verstehen und einordnen.“

Die Autoren Peter Otten und Christian Linker erklären mit verständlichen Beispielen die Hintergründe und Zusammenhänge in der Entstehungszeit der Bibel und provozieren die Leserschaft, heutige verbreitete Lebensarten kritisch zu hinterfragen. Wissenschaftliche Unterstützung haben die Autoren dabei von Professorin Sandra Hübenthal und Dr. Bernhard Klinger vom Lehrstuhl für Exegese und Biblische Theologie der Universität Passau bekommen. Illustriert wurde die Bibelausgabe von Mika Springwald.

WIR erzählen die Bibel ist ab dem Alter von 12 Jahren geeignet und im Herder-Verlag erschienen. Das Buch ist im Buchhandel und auf der Internetseite des Verlags zum Preis von 19,50 € erhältlich. Außerdem kann die Bibel direkt beim BDKJ bestellt werden unter www.bdkj.de/jugendbibel.

Der BDKJ ist der Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden mit rund 660.000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kirche, Staat und Gesellschaft.

Der ehemaliger Bundespräses Peter Bleeser ist am Samstag in Koblenz gestorben.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) trauern um ihren ehemaligen Bundespräses und Leiter Peter Bleeser, der am 1. Februar im Alter von 78 Jahren in Koblenz gestorben ist. Von 1982 bis 1989 war Bleeser Bundespräses des BDKJ und ab 1984 gleichzeitig Leiter der afj.

In seine Amtszeit als BDKJ-Bundespräses fiel unter anderem das Wiederaufleben der Bundesfrauenkonferenz im Jahr 1987 und der Schweigemarsch für den Frieden auf dem Katholikentag 1982 in Düsseldorf. 1988 hat er als Leiter der afj das Pastoralkonzept kirchlicher Jugendarbeit maßgeblich mitgestaltet.
Peter Bleeser wurde am 5. Januar 1942 in Betzdorf geboren, besuchte dort die Volksschule und das Gymnasium. Im März 1967 wurde er von Bischof Bernhard Stein in Trier zum Priester geweiht. Er wurde Kaplan in Konz, von 1969 bis 1976 Regionaljugendpfarrer der Region Trier, 1976 bis 1982 Bundeskurat der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg in Düsseldorf.

Am 11. Februar findet die Beerdigung in Koblenz statt.