Springe zum Inhalt

Norbert Blüm gestorben

Als Mitglied der DPSG war sein politisches Handeln von der katholischen Soziallehre geprägt.

Im Alter von 84 Jahren ist der DPSGler Norbert Blüm verstorben.

Seine Wurzeln in der katholischen Jugendverbandsarbeit haben auch sein späteres politisches Handeln ganz im Sinne der katholischen Soziallehre geprägt: in seiner Zeit als Bundessozialminister wurde die Pflegeversicherung in Deutschland eingeführt und bei einem Staatsbesuch in Chile kritisierte er gegenüber dem damaligen Diktator Pinochet ganz offen die Folter in dem südamerikanischen Land.

Norbert Blüm war von 1982 bis 1998 Arbeits- und Sozialminister. Neben Einführung der Pflegeversicherung, prägten auch Reformen und Änderungen der Rentenversicherung seine Karriere als Politiker.